BücherLesen

Bücher, die mich bewegen

Rayek R. Rizek: The Anteater And The Jaguar: Is This Our Destiny? A Story From the Oasis of Peace, North Charleston 2017.


Dieses Buch gibt einen lebendigen Einblick in die Geschichte und Gegenwart von Neve Shalom / Wahat as Salam. Diese Oase des Friedens ist ein Dorf zwischen Tel Aviv, Jerusulem und Ramallah, in dem jüdische und palästinenische Israelis seit Jahrzehnten gleichberechtigt zusammenleben - und ganz bewusst zusammenleben wollen. Rayek R. Rizek ist ein christlicher Palästinenser, der lange in der Öffentlichkeitsarbeit des Dorfes gearbeitet hat und und mit seiner Ehefrau aktuell dort das Dorfcafe betreibt. In seinem Buch stellt er nicht nur das Zusammenleben in Neve Shalom / Wahat as Salam vor. Vielmehr gibt er eindrucksvolle Einblicke, wie ein Palästinsenser den Nahost-Konflkt erlebt, und nimmt dabei seine Biographie und die Geschichte seiner Familie zum Ausgangspunkt einer kenntnisreichen und differenzierten Darstellung.

Was sein Buch aber so besonders macht, ist ist der humanistische Grundton dieses Buches: Der Autor sehnt sich nach einem Heiligen Land, in dem Menschen nicht wegen ihrer Nationalität oder Religion beurteilt, sondern schlicht und ergreifend als "human beings" angesehen werden. Man kann fragen, ob dieser moralische Impuls Politiker*innen und Interessenvertreter*innen beider Seiten überzeugen wird. Aber Rizeks Anliegen ist deshalb nicht weniger bemerkenswert, weil er mit seiner Kritik am "Othering" vieles von der gegenwärtigen Konflitkdynamik im Heiligen Land und von den aktuellen politischen Aporien auf den Punkt bringt. Dieses Buch, das im Frühjahr 2019 auch in einer deutschsprachigen Fassung erschienen ist (Der Ameisenbär und der Jaguar, AphorismA Berlin), ist absolut lesenswert! (April 2019)